Ralf Einert

-> siehe Impressum

poster und Kunstdrucke kaufen
Flyer 'DER WELTGEIST'

DER WELTGEIST - Werk 1:

Ein Weltbild in sieben Ebenen

Eine Wissenschaft

Die Studien eines Fachgebiets sowie deren Beziehungen untereinander bilden wissenschaftliche Systeme.

So wie bei wissenschaftlichen Studien kann auch bei der künstlerischen Umsetzung eines wissenschaftlichen Systems prinzipiell jede beliebige Wissenschaft als Beispiel herangezogen werden. Eine Auswahl ist zu treffen:

Angesichts der Globalisierung der Weltwirtschaft können die Wirtschaftswissenschaften als Teil des Systems der Wissenschaften maßgebliche Beiträge zur theoretischen Problemlösung und deren Transformation in praktisches Handeln leisten.

Erstaunlicherweise führen die wirtschaftspolitischen Maßnahmen der Industrienationen mit einem Mindestmaß an sozialem Verantwortungsbewusstsein langfristig nicht zur Überwindung der sinkenden Wachstumsraten des Bruttosozialprodukts, so dass infolgedessen mit einer Reduzierung der Arbeitslosigkeit bis auf weiteres nicht zu rechnen ist. Derzeit allerdings wird diese Entwicklung durch die Zunahme der prekären Beschäftigungsverhältnisse überdeckt. Die aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs steigenden Produktivitätsraten ließen eine Verbesserung der Lebensverhältnisse erwarten, tatsächlich wird das Überleben in vielen Bereichen schwieriger. Die ökonomischen Gleichgewichtstheorien von Angebot und Nachfrage stimmen somit nicht mit unseren Beobachtungen überein. Folglich liegt hier eine Inkongruenz zwischen Angeschautem und Gedachten vor - Schopenhauers Definition zur Theorie des Lächerlichen.

Damit erweisen sich die ökonomischen Gleichgewichtstheorien als Ursache sozialer Verwerfungen wie Arbeitslosigkeit, Armut, Verwahrlosung, Verschuldung, Verblödung und Krieg. Es gilt daher, diese Theorien durch einen Paradigmenwechsel zu überwinden. Dieser Perspektivenwechsel sollte kopernikanischen Charakter haben, so wie Kopernikus das geozentrische Weltbild widerlegt oder Kant die Grundlagen der Erkenntnisgewinnung neu bestimmt hat. Deshalb bedarf es eines Wandels in der Wirtschaftspolitik.

Das dem entgegenstehende Beharrungsvermögen der Lehrmeinungen beruht auf der Gestaltgebundenheit der Spezialisten. Dies wiederum ist eine Konsequenz der Gewohnheit. Gewohnheit bietet nämlich Sicherheit und Orientierung. Die beständige Veränderung der Umweltbedingungen erfordert jedoch die kontinuierliche Anpassung der Verhaltensweisen sowie der diesen Zugrunde liegenden theoretischen Basis, zumal die Mehrheitsmeinung nach Ansicht des Verfassers auf falschen Annahmen und Voraussetzungen beruht. Erst wenn diese bewusst wird, ist es möglich, die Blockade des Denkens zu überwinden und demgemäß neue Grundlagen in der Wirtschaftspolitik zu erarbeiten, die ihrerseits über die Formulierung entsprechender ökonomischer Spielregeln eine optimale Allokation der Ressourcen ermöglichen. Der Weg hierzu wird später in der 5. Systemebene im Weltenlauf aufgezeigt:

Der Prozess der Erkenntnisgewinnung gleicht einem Labyrinth, in dem verloren scheint, wer sich dort hineinwagt... .

Bearbeitetes Foto als alternative Darstellungsform

digital nachbearbeitetes Foto eines Entwurf der visuellen Umsetzung einer Wissenschaft